Wasserbetten - Eine Woge der Entspannung


Wasserbetten - Eine Woge der Entspannung

Schlaf - ein lebensnotwendiges Grundbedürfnis. Circa ein Drittel des Tages und somit auch ein Drittel unseres Lebens schlafen wir. Kein Möbelstück wird intensiver genutzt als das Bett. Jeden Tag sind wir aufs Neue aktiv und halten dem Druck des modernen, hektischen Lebens stand. Wir erbringen Leistungen, die Energie kosten, wofür Inspiration und Konzentration nötig sind. Andererseits üben wir Tätigkeiten aus, die unsere Kondition auf die Probe stellen. Eine gute Nachtruhe ist dafür unentbehrlich. Der Mensch erholt sich im Schlaf. Das gilt sowohl für den Geist als auch für den gesamten Bewegungsapparat. Daher ist es von essentieller Bedeutung, in puncto Bett die richtige Wahl zu treffen, um die bestmögliche Schlafqualität zu erhalten. Denn Schlafstörungen und mangelnde Schlafqualität sind häufige Symptome mit umfangreichen Auswirkungen auf die individuelle Leistungsfähigkeit und Gesundheit.

Menschen, die schlecht schlafen, erleiden leichter einen Herzanfall, als Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel oder hohem Blutdruck. Neben Herzproblemen gehören auch Rückenleiden, insbesondere Bandscheibenvorfälle, zu den meisten Beschwerden. Sie verursachen jährlich ca. 30 Millionen Fehltage und sind der häufigste Grund für Krankschreibungen in Deutschland. Die Ursachen sind ebenso wie die Gegenmaßnahmen sehr komplex. Hier ist das richtige Bett ein wichtiger Baustein für die Vorbeugung. Denn Bandscheiben versorgen sich im Schlaf mit Nährflüssigkeit, die sie tagsüber verlieren. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn sie nicht unter dem Druck der Wirbelkörper stehen. Die Wirbelsäule sollte ihre natürliche S-Form einnehmen können und nicht in eine gerade Form - wie es bei harten Matratzen der Fall ist - oder in eine Bogenform - bei durchgelegenen Matratzen - gedrängt werden. Sie entspricht der Idealhaltung eines aufrecht stehenden Menschen in "schwebender" Position. Dazu kommt die gleichmäßige Druckverteilung der unterschiedlich schweren Körperpartien. Können die Schwersten nicht ausreichend einsinken, ist der Druck auf diese Bereiche zu stark und der Liegedruck auf die anderen Bereiche zu schwach. Das führt neben dem zuvor erwähnten erhöhten Druck auf die Bandscheiben auch zu häufigem Umdrehen. Dies wiederum dazu, dass wir aus dem erholsamen Tiefschlaf in eine weniger erholsame Schlafphase kommen oder sogar aufwachen. Das Resultat: Wir wachen total gerädert auf.

Richtig liegen ist also von essentieller Bedeutung für Körper, Geist und Seele. Alle Menschen schlafen während einer Nacht sowohl leicht als auch tief. Manchmal sind wir auch unbewusst wach. Und das muss so sein. Ebenso wichtig ist es, dass wir uns im Schlaf bewegen. Es gibt eine ganze Reihe von Haltungen, die wir einnehmen, z.B. die allseits bekannte Embryonalstellung. Ebenso wie das Träumen sind die verschiedenen Schlafpositionen wichtig für die Regenerierung des Geistes.

Auf einer herkömmlichen Matratze dreht man sich pro Nacht zirka 60 Mal um, das bedeutet fast alle zehn Minuten (ausgehend von acht Stunden Schlaf). Je tiefer und länger die Tiefschlafperiode währt, desto ausgeruhter und vitaler fühlt man sich. Spätestens an diesem Punkt kommt oft das Thema Wasserbett auf. Denn gerade hier liegt der Vorteil des Wassers. Auf Wasserbetten dreht man sich kaum im Schlaf. Der Tiefschlaf ist dementsprechend länger und tiefer. Außerdem ermöglicht die Anpassungsfähigkeit des Wassers, der sanfte gleichmäßige Gegendruck, die Idealhaltung der Wirbelsäule und vermeidet das Aufkommen von Störungen in der Blutzirkulation. Wie man sich auch bewegt, sich dreht und wendet, es passt sich einem flexibel an.

Ein weiteres Plus: Die Wärme. Wasserbetten machen Heizdecken unnötig. Denn die Temperatur von Wasserbetten ist regulierbar. Die dadurch entstehende, individuell angepasste, Wärme entspannt die Muskulatur und verhilft zu einer schnell eintretenden Nachtruhe.

Da Schlafen sehr persönlich ist, ist es nur von Vorteil, wenn man auch bei der Wahl des Modells bzw. der Ausstattungsvariante auf die individuellen Bedürfnisse eingeht. Je nach persönlichem Empfinden hat man so die Möglichkeit ein Wasserbett zu bestellen, dass optimal auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt ist. Unternehmen wie Waterbed Discount, das Wasserbetten neben Hannover noch in vielen weiteren Standorten Deutschlands vertreten ist, unterstützen einen bei der Wahl des optimalen Schlafsystems und bewahren davor, Fehlentscheidungen zu treffen. Ob Mono-Schlafsystem - bestehend aus einer Wassermatratze für Menschen, bei denen der Gewichtsunterschied zum Partner nicht so groß ist und dieselben Temperaturen bevorzugt werden - oder Dual-Schlafsystem - wie der Name schon sagt, bestehend aus zwei getrennten Matratzen. Auch die Stabilisation lässt sich abhängig vom persönlichen Empfinden in sechs Beruhigungsstufen variieren. So überlässt man nichts mehr dem Zufall.

Beim Thema Hygiene können Wasserbetten ebenfalls punkten. Der Mensch verliert permanent Hautschuppen. Diese dringen bei konventionellen Betten in die Matratze ein. Hautschuppen sind die Nahrung für Hausstaubmilben. Bei Wasserbetten dringen die Hautschuppen nur bis zur Vinylfolie vor, wo sie leicht zu entfernen sind. Das macht diese Betten auch für Allergiker zum idealen Schlafsystem.

Nicht zu Letzt ist auch die Lebensdauer bemerkenswert lang, länger als bei herkömmlichen Schlafsystemen - bei beständiger Schlafqualität für stets den besten Liegekomfort.

Immer mehr Menschen entdecken die zahlreichen Vorzüge des Wassers in puncto Schlafqualität, sowie die daraus resultierenden positiven Auswirkungen auf das gesamte Wohlbefinden. 85 % verlassen ihr Wasserbett ausgeruhter, obwohl sie teilweise sogar weniger schlafen. Die Hälfte der Menschen, die sich ein solches Bett zugelegt haben, hatten körperliche Beschwerden, insbesondere Rückenbeschwerden. 93 % davon sagen, dass diese sich gebessert haben oder gänzlich verschwunden sind.

Kurz: Wer ein Wasserbett wählt, entscheidet sich jeden Tag aufs Neue für entspannten, gesunden Schlaf und eine optimale Nachtruhe. Völlige Entspannung, schneller einschlafen und ein tiefer Schlaf. Man erwacht ausgeruht und fühlt sich fit für den Start in einen neuen aktiven Tag.